0800 5288 3533

Glossar zur Mietkaution

Glossar zur Mietkaution

Es können bei der Beschreibung der Kautionsbürgschaft, aber auch in den Mietverträgen immer wieder für Sie neue Begriffe enthalten sein. Wir bemühen uns stets um eine verständliche Formulierung aller Informationen in unseren Unterlagen, dennoch lassen sich nicht immer erklärungbedürftige Begriffe verhindern.

Wir möchten Ihnen helfen, unser Serviceangebot sowie die Vertragsinhalte besser verstehen zu können. Bitte nutzen Sie unser umfassendes Glossar, um offene Fragen zu klären und um die Zusammenhänge besser verstehen zu können. Im Zweifelsfall rufen Sie uns einfach an. Wir beraten Sie gerne und freuen uns auf Ihren Anruf.

Bankbürgschaft

Bei einer Bankbürgschaft verspricht eine Bank für einen vorher vertraglich vereinbarten Fall für einen Dritten in Leistung zu treten. Es handelt sich in der Regel um ein Zahlungsversprechen, welches auch „Bankaval“ genannt wird.

Barkaution

Eine Barkaution ist eine Geldleistung, die im Wohnungsmarkt regelmäßig vom Vermieter als Sicherheit für die Überlassung einer Wohnung verlangt wird.

Kaution

Eine Kaution ist eine Leistung „zur Sicherheit“. Das bedeutet nach dem Gesetz, dass für einen definierten Sachverhalt (regelmäßig aufgrund eines Gesetzes oder einer vertraglichen Vereinbarung) eine Sicherheit zu erbringen ist.

Kaution Büro

Eine Kaution, also eine Sicherheitsleistung, wird besonders im Mietmarkt verwendet. Als Mietkaution ist sie jedoch nicht nur in privaten Mietverhältnissen, sondern auch bei der Miete von gewerblichen Objekten vorzufinden.

Kaution Rückzahlung

Der bisherige Vermieter kann Ihre Kaution im Falle des Auszugs zunächst zurückhalten. Vermieter haben nicht die Verpflichtung, eine gezahlte Kautionsleistung für privaten Wohnraum direkt im Falle des Auszuges zurückzuzahlen.

Kautionsbürgschaft

Eine Kautionsbürgschaft ist eine spezielle Form der Bürgschaft, die vor allem im Mietmarkt eingesetzt wird. Sie bietet viele Vorteile. Dem Mieter hilft sie zunächst insoweit, als man keine Barkaution in Höhe von drei Monatsmieten beim Vermieter hinterlegen muss.

Kautionshöhe

Höhe der Mietkaution ist begrenzt und Ratenzahlung ist erlaubt. Die Höhe einer Mietkaution wird im Mietvertrag zwischen Mieter und Vermieter geregelt. Sie kann nicht beliebig vereinbart werden und darf bei privaten Mietverträgen drei Monatsmieten nicht überschreiten.

Kautionskonto

Mietkaution als separater Vermögenswert. Ein Kautionskonto ist – vergleichbar einem Bankkonto – eine Kontenart, über das die Mietkaution abgewickelt wird. Ein Mietkautionskonto ist erforderlich, weil der Vermieter die Kaution getrennt von seinem eigenen Vermögen nicht nur aufbewahren, sondern ...

Kautionsrückzahlung

Mit maßgeschneidertem Produktportfolio Mietkaution zurückholen. Eine Kautionsrückzahlung ist eine spezielle Variante im Produktportfolio von kautel®, bei der eine bereits in bar hinterlegte Kaution mit einer Kautionsbürgschaft abgelöst wird.

Kautionsschutzbrief

Mit dem Kautionsschutzbrief im Mietmarkt gut abgesichert. Ein Kautionsschutzbrief wird synonym mit dem Begriff Bürgschaftsurkunde gebraucht und steht für eine regelmäßig im Mietmarkt anzutreffende Kautionsbürgschaft. Die Begriffverwendung ist Missverständlich, da der Mieter für geleistete ...

Kautionssparbuch

Das Kautionssparbuch ist im Grunde ein normales Sparbuch. Im Gegensatz zum vom Vermieter geführten Kautionskonto, wird das Kautionssparbuch vom Mieter geführt. Um dem Vermieter die gewünschte Sicherheit zu bieten, wird die Kaution vom Mieter auf das Kautionssparbuch eingezahlt und an ...

Kautionsversicherung

Maßgeschneiderte und zeitgemäße Produkte von Kautionskassen wie kautel®. Eine Kautionsversicherung ist, wie der Name nahelegt, eine Versicherungsart. Sie dient dazu, Barauslagen eines Mieters, die sich durch das Stellen einer Mietkaution ergeben können, zu ersetzen.

Mietaval

Von einem Mietaval spricht man, wenn eine Bank eine Mietbürgschaft übernimmt. Es stellt eine Variante zu den sonst vorherrschenden Mietsicherheiten wie Kautionssparbuch oder Barkaution dar, denn bei einem Mietaval verpflichtet sich die Bank (Bürgschaftsgeber) im vereinbarten Fall für den ...

Mietbürgschaft

Eine Mietbürgschaft ist eine Sonderform der Bürgschaft, also eines Rechtsinstituts, bei dem sich ein Dritter verpflichtet, für Verbindlichkeiten eines anderen einzustehen.

Mieten ohne Kaution

Kostenfalle für Mieter durch mehrfaches Hinterlegen einer Mietkaution und Maklercourtage. Mieten von Immobilien ohne Zahlung einer Barkaution wird in Deutschland immer beliebter. Das hat seinen Grund darin, dass im Wohnungs- und Immobilienmarkt viele und zum Teil sehr hohe Kosten anfallen.

Mietkaution

Die Mietkaution als klassische Form der Mietsicherheit. Unter Mietkaution wird im Wohnungs- und Immobilienmarkt eine Sicherheitsleistung verstanden, die vom Mieter zu bringen ist um den Vermieter gegen Ausfallrisiken durch das Überlassen einer Wohnung abzusichern (sog. Mietsicherheit).

Mietkaution anlegen

Der Vermieter ist verpflichtet, die vom Mieter gezahlte Mietkaution für den Mieter anzulegen. Allerdings ist es erforderlich, dass der Vermieter die Kaution getrennt von seinem sonstigen Vermögen anlegt.

Mietkautionskasse

Das Wesen einer Kautionskasse. Eine Mietkautionskasse oder auch Kautionskasse ist ein Unternehmen, das auf die Vermittlung von Mietkautionsbürgschaften spezialisiert ist.

Mietkautionskonto

Funktion eines Mietkautionskontos. Ein Mietkautionskonto ist eine Sonderform eines Kontokorrentkontos.

Mietkautionssparbuch

Die Funktionsweise eines Mietkautionssparbuchs. Ein Mietkautionssparbuch ist ebenfalls eine mögliche Anlageform für eine Mietkaution und wird im Mietmarkt häufig angewendet.

Mietkautionsversicherung

Funktionsweise der Mietkautionsversicherung. Eine Mietkautionsversicherung ist eine spezielle Form der Versicherung, die im Mietmarkt zu finden ist und sich zunehmend größerer Beliebtheit erfreut.

Mietsicherheit

Die Stellung der Mietsicherheit ist vom Gesetzgeber definiert. Im Mietrecht ist es vorgesehen, dass der Vermieter für die Überlassung einer Wohnung von einem Mieter eine Mietsicherheit verlangen kann. Diese Mietsicherheit wird üblicherweise als Kaution bezeichnet.

Mietvertrag Kaution

Die Kautionsvereinbarung im Mietvertrag. Im Mietvertrag regeln Vermieter und Mieter, in welcher Form und in welcher Höhe eine Mietkaution als Sicherheit zu stellen ist. Die Kautionshöhe kann nicht beliebig vereinbart werden, sondern darf maximal drei Nettomonatskaltmieten betragen.

Rückzahlung Mietkaution

In einem Mietverhältnis vereinbaren Vermieter und Mieter regelmäßig eine Mietkaution. Sie darf drei Nettomonatskaltmieten nicht übersteigen und kann in unterschiedlicher Form erbracht werden.

Umzug Kosten

Berechnung der Umzugskosten: Die Euphorie weicht meist schnell dem Entsetzen. Im Regelfall haben Verbraucher deutlich höhere Kosten im Falle eines ungeplanten Umzugs zu tragen.

Premium Partner

© 2017 kautel.de Ein Angebot der cresult GmbH. Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright.

Akzeptierte
Zahlungsarten