Bitte akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies um die Nutzerfreundlichkeit unseres Service zu verbessern. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung jederzeit widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

0800 5288 3533

Kautionskonto

Glossar zur Mietkaution

Mietkaution als separater Vermögenswert

Ein Kautionskonto ist – vergleichbar einem Bankkonto – eine Kontenart, über das die Mietkaution abgewickelt wird. Ein Mietkautionskonto ist erforderlich, weil der Vermieter die Kaution getrennt von seinem eigenen Vermögen nicht nur aufbewahren, sondern anlegen muss. Hintergrund dieser Regelung ist, dass die Rückzahlung der Mietkaution nicht von der Solvenz des Vermieters abhängen darf und soll. Der Mieter hat insoweit einen Anspruch auf Rückzahlung der Mietkaution und ist durch die getrennte Führung des Kautionskontos abgesichert.

Gutschrift von Zinserträgen auf dem Mietkautionskonto für den Mieter

Der Vermieter muss die Kaution für den Mieter anlegen und anfallende Zinsen dem Mietkautionskonto gutschreiben. Auch auf diese Zinsen hat der Mieter einen Anspruch. Dem Vermieter ist nicht vorgeschrieben, wo und wie er das Kautionskonto einrichtet. So kann er es z.B. als Sparbuch führen. Da dies für den Mieter als Spareinlage ungünstig sein kann, ist der Mieter frei, sich eine effektivere Alternative zu suchen und ein eigenes Kautionskonto anzulegen. Dies könnte z.B. ein Tagesgeldkonto bei einer Online-Bank sein. Wählt der Mieter diese Möglichkeit, so kann der Vermieter dagegen nichts einwenden. Allerdings muss der Mieter mit der Verpfändungserklärung sicherstellen, dass der Vermieter im Schadenfall auf das Mietkautionskonto zugreifen kann. Dieser Pfandvertrag wird erst bei Beendigung des Mietverhältnisses frei und ausgezahlt, wenn der Mieter die Wohnung ordnungsgemäß wieder an den Vermieter übergeben hat.

Clever und einfach eine Kautions-Bürgschaft bei kautel® abschließen

Einfacher als das oben beschriebene Verfahren ist der Abschluss einer privaten Kautionsbürgschaft von kautel®. Dann muss der Mieter nicht die gesamte Kautionshöhe in bar leisten, sondern kann das Geld anderweitig sinnvoll einsetzen oder anlegen. Der Vermieter ist durch die Bürgschaftsurkunden dennoch vollständig gegen Mietausfall oder Reparaturen abgesichert.

Auf Wunsch können Sie Ihre private oder gewerbliche Kaution sofort online berechnen. Sie haben auch die Möglichkeit erst einmal eine Gesprächsunterlage für ein Gespräch mit Ihren Vermieter zu erstellen. Die Erstellung des Vermieterbriefs ist völlig kostenlos und unverbindlich. Ihre Zufriedenheit ist unser höchstes Gebot, dies garantieren wir Ihnen. Das für Sie individuell erstellte Angebot soll Ihnen helfen Ihre Mietkaution ohne Bargeld zu hinterlegen.

Premium Partner

© 2018 kautel.de Ein Angebot der cresult GmbH. Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright.

Akzeptierte
Zahlungsarten